Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien in Unternehmen

Das Land Sachsen-Anhalt fördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) investive Maßnahmen zur Einsparung von Kohlendioxid in Unternehmen. Ergänzend können auch weitergehende Projekte, darunter Investitionen in erneuerbare Energien und Stromspeicher, gefördert werden. Mitfinanziert werden beispielsweise:

  • Ersatz von ineffizienten Anlagen und Aggregaten
  • Wärmerückgewinnung
  • energetische Optimierung von Teilen der Prozesskette
  • energetische Optimierung von Druckluft- und Pumpsystemen
  • energetische Optimierung von Heiz-, Kühl- und Vakuumsystemen
  • energetische Optimierung von Systemen für Trocknung, Trennung und Konzentration
  • Anlagen zur Erzeugung von Strom oder Wärme aus erneuerbaren Energien, auch unter Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung oder Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
  • Strom- und Wärmespeicher
  • Meß- und Regeltechnik

Für die Förderung von Investitionen zur Energieeinsparung in Unternehmen stehen bis zum Jahr 2021 insgesamt 28,5 Mio. EUR zur Verfügung. Die Zuschüsse betragen bis zu 45 %, jedoch max. 500 TEURO pro Vorhaben.

Deilmann Business Consulting ist langjährig auf die Fördermittelberatung von KMU spezialisiert. Wir haben bereits zahlreiche Projekte mit Finanzierungsförderungen und Zuschüssen erfolgreich begleitet. Durch unsere bundesweit sehr gute Vernetzung mit den Förderinstitutionen und unsere Erfahrung in den Beantragungsprozessen zeichnen wir uns durch eine professionelle Analyse, eine ausgefeilte Konzeption und eine erfolgreiche Antragstellung in der Förderberatung aus.