Innovationsförderung im Mittelstand

Am 21. März 2013 nehmen wir an der Veranstaltung „Innovationsförderung im Mittelstand“ in Mülheim teil. Angeboten werden interessante Gastvorträge und der Dialog mit mittelständischen Firmen, Banken und Sparkassen und der Wirtschaftsförderung aus der Region.

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie wurde im Juli 2012 vorzeitig bis Ende 2014 verlängert. Noch bis zu diesem Zeitpunkt haben KMU‘s die Möglichkeit, Anträge auf Förderung ihrer innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu stellen.

Das wichtigste Förderprogramm im Mittelstand gibt es bereits seit Mitte 2008. Seitdem kann es im Vergleich zu anderen Förderprogrammen eine beeindruckende Erfolgsquote aufweisen. Unternehmen können mit einer Förderung von 25 bis 50 Prozent der förderfähigen Kosten, abhängig von Unternehmensgröße und Firmenstandort, rechnen.

Allein für die Jahre 2013 und 2014 stellt das BMWi rund 500 Millionen Euro an Unternehmen und Forschungseinrichtungen für Innovationsförderung zur Verfügung. Wer innovative Ideen in marktwirksame Produkte umsetzen will, sollte unbedingt darauf zurückgreifen.

Unternehmen, die kurzfristige Entwicklungsvorhaben mit einem Zeitraum von etwa ein- bis zwei Jahren planen, und im Vergleich zu anderen Förderprogrammen an einer sehr unbürokratischen Antragstellung interessiert sind, sollten die guten Förderaussichten auf jeden Fall nutzen und die Beratungen durch uns in Anspruch nehmen. Wir helfen Ihnen gerne von der Analyse bis zur Konzeption und schließlich bis zur Beantragung und späteren Abwicklung der Mittelverwendung. Sprechen Sie uns ruhig an. Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch mit Ihnen!