Corona-Über­­­brü­­ckungs­­hil­­fen III

Axel Deil­mann
Unter­neh­mens­be­ra­ter

Ab 15. Februar 2021 beantragbar

Als nicht rück­zahl­ba­rer Zuschuss für Selbst­stän­dige und Unter­neh­men bis 750 Mio Euro Umsatz

Die Antrag­stel­lung für die Über­brü­ckungs­hilfe III ist ab dem 15 Februar 2021 frei­ge­schal­tet und kann nur online bean­tragt wer­den. Unter­neh­men, die von der Corona Pan­de­mie und dem aktu­el­len Teil-Lock­­down stark betrof­fen sind, kön­nen für die Zeit bis Ende Juni 2021 staat­li­che Unter­stüt­zung in Höhe von monat­lich bis 1,5 Mil­lio­nen Euro erhalten.

Diese muss nicht zurück­ge­zahlt wer­den. Die end­gül­tige Ent­schei­dung über die Anträge und die regu­läre Aus­zah­lung durch die Län­der wird ab März erfol­gen. Bis dahin kön­nen Unter­neh­men Abschlags­zah­lun­gen von bis zu 100.000 Euro pro För­der­mo­nat erhal­ten. Die ers­ten Abschlags­zah­lun­gen mit Beträ­gen von bis zu 400.000 Euro star­ten ab dem 15. Februar 2021.

Artikel als PDF mit detaillierter Förderbarkeits-Tabelle downloaden
Arti­kel als PDF mit detail­lier­ter För­der­bar­keits-Tabelle downloaden

Wich­tige Fak­ten zu den Corona-Über­­­brü­­ckungs­­hil­­fen III

Wei­tere Fra­gen unse­rer Mandanten

Unternehmensberatung aus Essen: Axel Deilmann

Nut­zen Sie unsere bun­des­weit sehr gute Ver­net­zung mit den Förderinstitutionen!

Jetzt ein­fach anfragen:

0201 4517411
Mo.-Fr. 08:00–18:00

Menü