Die KfW hilft Kom­mu­nen bei der Finan­zie­rung von Flücht­lings­un­ter­künf­ten

Axel Deil­mann
Unter­neh­mens­be­ra­ter

Auf­grund des beson­ders im Jahr 2015 sehr hohen Auf­kom­mens von Flücht­lin­gen, geschätzt wer­den mehr als eine Mio. Men­schen die nach Deutsch­land kom­men und dau­er­haft hier leben wol­len, unter­stützt die KfW Kom­mu­nen bei der Finan­zie­rung von Flücht­lings­un­ter­künf­ten. Ab sofort wer­den Städ­ten und Gemein­den zins­lose KfW-Dar­­­le­hen zur Ver­fü­gung gestellt.

Wie hoch sind die För­de­run­gen?

  • Bis zu zwei Mio. Euro Kre­dit­be­träge: bis zu 100% der för­der­fä­hi­gen Inves­ti­ti­ons­kos­ten
  • Über zwei Mio. Euro Kre­dit­be­träge: bis zu 50% der för­der­fä­hi­gen Inves­ti­ti­ons­kos­ten
  • Höchst­be­trag: bis zu 150 Mio. Euro pro Antrag­stel­ler und Jahr
  • Abruf der Mit­tel bis zu neun Monate nach der Kre­dit­zu­sage

Wie hoch sind die Kos­ten?

  • Zins­satz 0% p.a. bei einer Lauf­zeit von 10 Jah­ren. Kre­dit­lauf­zei­ten bis zu max. 30 Jah­ren sind mög­lich
  • Bis zu 10 Jahre Lauf­zeit bei 1–2 til­gungs­freien Jah­ren
  • Bis zu 20 Jahre Lauf­zeit bei 1–3 til­gungs­freien Jah­ren
  • Bis zu 30 Jahre Lauf­zeit bei 1–5 til­gungs­freien Jah­ren

Wer ist Antrag­stel­ler?

  • Kom­mu­nale Gebiets­kör­per­schaf­ten
  • Recht­lich unselb­stän­dige Eigen­be­triebe von kom­mu­na­len Gebiets­kör­per­schaf­ten
  • Gemein­de­ver­bände wie kom­mu­nale Zweck­ver­bände

Die Kom­bi­na­tion mit ande­ren öffent­li­chen För­der­mit­teln ist mög­lich. Jedes Bun­des­land ver­fügt über wei­tere eigene För­der­pro­gramme. Spre­chen Sie uns an – Wir infor­mie­ren Sie gerne!

Unternehmensberatung aus Essen: Axel Deilmann

Nut­zen Sie unsere bun­des­weit sehr gute Ver­net­zung mit den För­der­insti­tu­tio­nen!

Jetzt ein­fach anfra­gen:

0201 4517400
Mo.-Fr. 08:00–18:00

Menü