Unter­neh­mens­wert Mensch plus (uWM plus)

Axel Deil­mann
Unter­neh­mens­be­ra­ter

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les (BMAS) för­dert aus Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds (ESF) externe Bera­tungs­leis­tun­gen für KMUs. Ziel ist es, die Initia­tive „Neue Qua­li­tät der Arbeit“ im Kon­text der Fach­­kräfte-Offen­­sive der Bun­des­re­gie­rung signi­fi­kant zu stei­gern. Dabei ste­hen fol­gende Inhalte im Vor­der­grund:

2.1. Inno­va­tio­nen erpro­ben:

Die Arbeits­welt der Zukunft wird bun­ter, schnel­ler, viel­fäl­ti­ger. Der wich­tigste Trei­ber all die­ser Ent­wick­lun­gen ist die Digi­ta­li­sie­rung. Die digi­tale Trans­for­ma­tion ist in Deutsch­land ange­kom­men und ist dabei mehr als nur ein Trend. Sie ist Trei­ber für Inno­va­tio­nen und betrifft die Arbeits­wei­sen in einem Hand­werks­be­trieb, der seine Schicht­pla­nung per App kom­mu­ni­ziert, ebenso wie das spe­zia­li­sierte IT-Unter­­neh­­men, das ste­tig auf die tech­ni­schen Neue­run­gen reagie­ren muß.

Die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung gewinn­brin­gend ein­zu­set­zen, ist für KMU eine wirt­schaft­li­che Not­wen­dig­keit gewor­den. Um den digi­ta­len Umbruch in der Arbeits­welt als Chance zu nut­zen, benö­ti­gen Betriebe nach­hal­tige Stra­te­gien und neue Kon­zepte. Hier setzt der neue Pro­gramm­zweig unternehmensWert:Mensch plus an.

Das Arbei­ten 4.0‑Sofortprogramm für KMU unter­stützt sie im Rah­men einer pro­fes­sio­nel­len, geför­der­ten Unter­neh­mens­be­ra­tung dabei, ihr Unter­neh­men fit für die Digi­ta­li­sie­rung zu machen, inno­va­tive Kon­zepte für die Arbeit in der digi­ta­len Trans­for­ma­tion zu erpro­ben und so indi­vi­du­elle und paß­ge­naue Lösun­gen zu gestal­ten.

2.2. Ziele des För­der­pro­gramms:

unternehmensWert:Mensch plus zielt dar­auf ab, nach­hal­tige Lern- und Ver­än­de­rungs­pro­zesse in Unter­neh­men anzu­sto­ßen. Die Ziele des geför­der­ten Bera­tungs­pro­gramms sind:

ü kleine und mitt­lere Unter­neh­men für zukünf­tige Her­aus­for­de­run­gen zu sen­si­bi­li­sie­ren,
ü den Unter­neh­men bei der Ent­wick­lung und Umset­zung einer mit­ar­bei­ter­ori­en­tier­ten Per­so­nal­po­li­tik kon­krete Unter­stüt­zung zu bie­ten,
ü kleine und mitt­lere Unter­neh­men zu befä­hi­gen, auf die viel­fäl­ti­gen betrieb­li­chen Her­aus­for­de­run­gen, die die Ver­än­de­run­gen der Arbeits- und Pro­duk­ti­ons­welt sowie der demo­gra­phi­sche Wan­del mit sich brin­gen, eigen­stän­dig ange­mes­sen zu reagie­ren sowie
ü in den Unter­neh­men eine Unter­neh­mens­kul­tur zu eta­blie­ren, die zur motivations‑, gesun­d­heits- und inno­va­ti­ons­för­der­li­chen Gestal­tung der Arbeits- und Pro­duk­ti­ons­be­din­gun­gen wie auch zur Fach­kräf­te­ge­win­nung und ‑bin­dung bei­trägt.
ü Um diese Ziele zu errei­chen, setzt unternehmensWert:Mensch auf pro­fes­sio­nelle Pro­zeß­be­ra­tung unter Betei­li­gung der Beschäf­tig­ten.

2.3. In wel­chen Berei­chen setzt uWM plus an?

Um erfolg­reich in der digi­ta­li­sier­ten Arbeits­welt bestehen zu kön­nen, müs­sen sich Unter­neh­men mit fol­gen­den Fra­ge­stel­lun­gen beschäf­ti­gen:

ü Was bedeu­tet der digi­tale Wan­del für das eigene Geschäfts­mo­dell?
ü Wie sehen die Tätig­kei­ten der Zukunft aus und wie kön­nen Mit­ar­bei­tende dafür qua­li­fi­ziert wer­den?
ü Wie ändern sich Füh­rungs­auf­ga­ben und Kar­rie­re­wege in der digi­ta­len Arbeits­welt?
ü Wie kön­nen Unter­neh­men und Mit­ar­bei­tende den Kul­tur­wan­del und den demo­gra­phi­schen Wan­del in der digi­ta­len Arbeits­welt gestal­ten?

Unter­neh­mens­Wert: Mensch plus unter­stützt Sie dabei, mit einer pro­fes­sio­nel­len Bera­tung eigene Ant­wor­ten und Lösungs­wege auf diese Fra­ge­stel­lun­gen zu ent­wi­ckeln.

2.4. Was wird geför­dert?

Es wer­den Bera­tun­gen geför­dert wer­den, die per­so­nal­po­li­ti­sche und arbeits­or­ga­ni­sa­to­ri­sche Inno­va­ti­ons­pro­zesse unter­stüt­zen, die im Zusam­men­hang mit kon­kre­ten digi­ta­len Ver­än­de­run­gen im Betrieb ste­hen, unter Betei­li­gung der Beschäf­tig­ten und auf der Grund­lage spe­zi­fi­scher Vor­ga­ben zur metho­di­schen Durch­füh­rung von Lern- und Expe­ri­men­tier­räu­men durch­ge­führt wer­den.

Die För­de­rung umfasst maxi­mal 10 bis 12 Bera­tungs­tage, die För­der­quote beträgt 80%, d.h. 20% des för­der­fä­hi­gen Bera­tungs­ho­no­rars sind von den Unter­neh­men als Eigen­an­teil auf­zu­brin­gen.

2.5. Wer wird geför­dert?

För­der­be­rech­tigt sind Unter­neh­men, die weni­ger als 250 Mit­ar­bei­tende beschäf­ti­gen, min­des­tens zwei Jahre bestehen und deren Jah­res­um­satz weni­ger als 50 Mil­lio­nen Euro (oder Jah­res­bi­lanz­summe gerin­ger als 43 Mil­lio­nen Euro) beträgt.

2.6. Wie läuft die Bera­tung ab?

Der erste und wich­tigste Schritt auf dem Weg zur Bera­tung durch unter­neh­mens­Wert: Mensch plus ist der Besuch einer kos­ten­freien Erst­be­ra­tung in einer der deutsch­land­weit ver­teil­ten Erst­be­ra­tungs­stel­len. Hier wird geklärt, ob eine För­de­rung mög­lich ist. Die Erst­be­ra­tungs­stel­len unter­stüt­zen Sie umfas­send auf dem Weg zu einem erfolg­rei­chen Bera­tungs­pro­zeß.

Erfüllt das Unter­neh­men die Bedin­gun­gen, kann die Erst­be­ra­tungs­stelle einen Bera­tungs­scheck aus­stel­len. Jetzt kann das Unter­neh­men eine Pro­zeß­be­ra­tung in Anspruch neh­men. Die wei­tere Bera­tung erfolgt direkt vor Ort im Betrieb. Die Pro­zeß­be­ra­tung unter­stützt Mit­ar­bei­tende und Geschäfts­lei­tung dabei, in ver­schie­de­nen Arbeits­pha­sen Lösungs­wege für die kon­kre­ten betrieb­li­chen Her­aus­for­de­run­gen zu erar­bei­ten. Feh­ler sind erlaubt – Aus­pro­bie­ren ist erwünscht!

Deil­mann Busi­ness Con­sul­ting ist lang­jäh­rig auf die För­der­mit­tel­be­ra­tung von KMU spe­zia­li­siert. Wir haben bereits zahl­rei­che Pro­jekte mit Finan­zie­rungs­för­de­run­gen und Zuschüs­sen erfolg­reich beglei­tet. Durch unsere bun­des­weit sehr gute Ver­net­zung mit den För­der­insti­tu­tio­nen und unsere Erfah­rung in den Bean­tra­gungs­pro­zes­sen zeich­nen wir uns durch eine pro­fes­sio­nelle Ana­lyse, eine aus­ge­feilte Kon­zep­tion und eine erfolg­rei­che Antrag­stel­lung in der För­der­be­ra­tung aus.

Unternehmensberatung aus Essen: Axel Deilmann

Nut­zen Sie unsere bun­des­weit sehr gute Ver­net­zung mit den För­der­insti­tu­tio­nen!

Jetzt ein­fach anfra­gen:

0201 4517400
Mo.-Fr. 08:00–18:00

Menü